Fragen zum Produkt?

 +49 2501 92424 0

Messwertgeber Typ MRK110-S und 110-W

Anwendungsbeispiele:

  1. kontinuierliche Flüssigkeitsstandsregelung in Verbindung mit einem Igema Magnetklappenanzeiger und einem Einheitsregler.
  2. Flüssigkeitsstand-Fernanzeigein Verbindung mit einem Igema Magnetklappenanzeiger und  einem Leuchtbandanzeiger.
  3. Schalten von frei wählbaren Grenzwerten in Verbindung mit einem Grenzwertschalter
  4. Kombinationaus den Anwendungsfällen 1 – 3

Anwendung und Funktion

Der Messwertgeber dient zur Füllstandsmessung bei Igema Magnetklappenanzeigern. In allen Igema Magnetklappenanzeigern ist einSchwimmer mit integriertem Magnetsystem eingesetzt.
Dieser überträgt den Flüssigkeitspegel berührungslos auf den außen am Standrohr angebrachten Messwertgeber.

Das Magnetsystem des Schwimmers betätigt im Sensorrohr eine Widerstandsmesskette, die einer 3-Leiter-Potentiometerschaltung entspricht.
Die erzeugte Messspannung ist proportional zur Füllstandshöhe und bedingt durch die feinstufige Auflösung der Messkettequasi-kontinuierlich.

Technische Vorteile:

Das einfach wirkende Funktionsprinzip ermöglicht ein sehr großes Anwendungsspektrum.

  • konstante Erfassung der Füllstandshöhen, unabhängig von physikalisch - chemischen Zustandsänderungen der Medien wie: Schaumbildung, Leitfähigkeit, Dielektrikum, Druck, Temperatur, Kondensationsniederschlag.
  • Signalübertragung über große Distanzen.
  • einfache Montage und Inbetriebnahme, einmaliger Abgleich, kein Nachkalibrieren erforderlich

Lieferbare (optionale) Ausführungen

TYP MRK110-W

Bei Messwertgebern vom Typ MRK 110-W wird das Widerstandssignal ausgegeben und kann von einer nachgeschalteten Steuerung z.B. einer SPS in ein Füllstandssignal gewandelt werden.

TYP MRK110-S

Bei Messwertgebern vom Typ MRK 110-S ist ein Kopfmessumformer integriert. Der Messumformer wandelt das Widerstandssignal der Reedkette in ein kontinuierliches 4 – 20mA Stromsignal um.