Leitfähigkeitselektrode EL23

Anwendung und Funktion

Die Leitfähigkeitselektrode EL23 in Verbindung mit dem Steuergerät FAR1 und einem Absalzventil dient zur kontinuierlichen Absalzregelung.

In Verbindung mit den Steuergeräten FLB1 und KS40-1 dient sie zur Leitfähigkeitsbegrenzung.

Technische Grundausstattung

Mechanischer Anschluss

G ½  (SW27)

Elektrischer Anschluss

Steckverbinder mit Schraubklemmen (Zugentlastung)

Werkstoffe

Elektrodengehäuse

Niro

Elektrodenstab

Niro

Isolator

Keramik

Stecker

Polyamid

Dichtring

Weicheisen

Aufnahmeflansch

1.0460

Bilder

Absalzung (Leitfähigkeitsbegrenzung /-regelung)

scroll up